1:3 gegen Espanyol: Dämpfer für Hecking-Elf

Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Borussia Mönchengladbach hat zwei Wochen vor Saisonbeginn in der Fußball-Bundesliga einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking unterlag dem spanischen Erstligisten Espanyol Barcelona in Wegberg mit 1:3 (0:1) und präsentierte sich dabei in der Abwehr anfällig.

Pablo Piatti (45.), Borja Iglesias (63.) und Marc Roca (81.) trafen für die Gäste. Vor dem ersten Gegentor rutschte Torhüter Yann Sommer weg und machte damit den Weg für Piatti frei. Den einzigen Treffer des fünfmaligen deutschen Meisters erzielte der eingewechselte Josip Drmić (74.). Hinter der Zukunft des Schweizers steht nach wie vor ein Fragezeichen.

- Anzeige -

Am Sonntag trifft die Borussia in einem weiteren Test auf den FC Wegberg-Beeck. Verzichten muss Chefcoach Hecking auch dabei auf Ibrahima Traoré (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich), László Bénes (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Michael Lang (Teilriss des Außenbandes im Knie) und Nico Elvedi (Blinddarm-OP). Für die im Aufbautraining befindlichen Lars Stindl, Mamadou Doucouré und Julio Villalba kommen die Partien noch zu früh. Thorgan Hazard, der erst zu Beginn der Woche ins Training eingestiegen war, wurde am Samstag ebenso geschont wie Neuzugang Alassane Pléa. Der Saisonstart erfolgt am 25. August gegen Bayer Leverkusen. Zuvor reisen die „Fohlen“ im DFB-Pokal zum BSC Hastedt (19. August, 18.30 Uhr).

(cbe/sid)