Abraham: „Bundesliga bleibt der Schlüsselwettbewerb“

Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Für Kapitän und Abwehrchef David Abraham vom DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt hat eine solide Saison in der Bundesliga Priorität vor europäischen Festtagen. Die Hessen hatten sich dank des Erfolgs im DFB-Pokal für die Europa League qualifiziert.

„Natürlich werden wir die Auftritte in Europa genießen, aber uns muss klar sein, dass wir in der Bundesliga punkten müssen. Das bleibt der Schlüsselwettbewerb, in dem wir liefern müssen“, sagte der 32-jährige Argentinier dem Kicker. Die Euphorie (alle Eintrittskarten für die Heimspiele bereits vergriffen) soll laut Abraham aber keine negative Auswirkung auf die Bundesliga-Leistungen haben. „Wir müssen vorsichtig sein und die warnenden Beispiele ernst nehmen. Man muss im Kopf haben, dass die Europa League manchen Mannschaften zum Verhängnis geworden ist“, sagte der Argentinier.

- Anzeige -

In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Abraham 30 Pflichtspiele für Eintracht Frankfurt und bereitete dabei zwei Tore seiner Mitspieler vor. Vertraglich ist der 32-Jährige, dessen Marktwert auf knapp fünf Millionen Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2021 gebunden.

(cbe/sid)