Alaba-Comeback gegen Sevilla in Aussicht

Der FC Bayern München kann im Rückspiel des Champions League-Viertelfinals gegen den FC Sevilla wohl wieder mit David Alaba planen. Hinter Arturo Vidal steht mit Blick auf das Duell noch ein Fragezeichen.

Linksverteidiger Alaba nahm zum Wochenstart nach überstandenen Rückenproblemen wieder am Mannschaftstraining teil. Der 25-jährige Österreicher hatte zuletzt sowohl beim FC Sevilla (2:1) als auch in Augsburg (4:1) verletzt passen müssen. Beim Rückspiel gegen Sevilla am Mittwoch (20.45 Uhr) sollte Alaba jedoch wieder an Bord sein. Vidal pausierte am Montag erneut aufgrund seiner Kapselreizung im Knie. Ob der Chilene bis zum Champions League-Duell fit wird, ist noch unklar.

- Anzeige -

Arjen Robben, Jérôme Boateng, Joshua Kimmich und Rafinha bekamen von Trainer Jupp Heynckes aus Belastungsgründen einen freien Tag verordnet. Angreifer Sandro Wagner absolvierte im Leistungszentrum an der Säbener Straße ein individuelles Programm, während Manuel Neuer erneut auf einem Nebenplatz an seinem Comeback arbeitete. Kingsley Coman befindet sich nach seinem Syndesmosebandriss weiterhin in der Reha.