Auf Caligiuri ist Verlass

Daniel Caligiuri gehört in dieser Saison zu den absoluten Leistungsträgern auf Schalke. Nach überstandender Magen-Darm-Grippe stand der Deutsch-Italiener im vergangenen Ligaspiel beim VfB Stuttgart (2:0) wieder in der Startelf und bereitete gleich den Führungstreffer von Naldo per Freistoßflanke vor.

Zu seiner Vorlage berichtete Caligiuiri auf der Vereinshomepage, dass die Mannschaft „eine Reihe starker Kopfballspieler bei Standards vorne drin“ habe. Weiter führte er aus, dass bei Standards „die Laufwege natürlich stimmen müssen“, dies regelmäßig trainiert werde und S04 auf weitere Treffer „nach ruhenden Bällen“ hoffe.

- Anzeige -

Mit Blick auf die kommende Begegnung gegen Werder Bremen betonte Caligiuri, dass es ein unangenehmes Spiel werden dürfte. „Wir müssen ein Rezept gegen ihr aggressives Mittelfeld-Pressing finden, uns hinten rauskombinieren und unser Offensivspiel durchziehen. Sie kommen über den Teamgeist, haben aber auch ein paar klasse Fußballer in den eigenen Reihen“, erklärte der Deutsch-Italiener. Die Mannschaft sei nun aber definitiv „hungrig“ auf weitere Erfolge. Angepfiffen wird die Begegnung in der Veltins-Arena am Samstag um 15.30 Uhr.

In der laufenden Saison erzielte Caligiuri insgesamt drei Tore und leistete fünf Torvorlagen. Er absolvierte 19 der bisher 20 Bundesliga-Spiele und verpasste lediglich das Heimspiel gegen Hannover wegen einer Erkrankung. Mit seiner Spielzeit ist der 30-jährige Mittelfeldspieler folglich „sehr zufrieden“.