Bähre soll verlängern und verliehen werden

Mike-Steven Bähre soll in der kommenden Woche seinen Vertrag bei Hannover 96 verlängern. Das Eigengewächs soll allerdings bei einem anderen Klub Spielpraxis sammeln.

Bähre ist seit dem Sommer 2015 im 96-Profikader, kommt aber erst auf einen Bundesliga-Einsatz bei den „Roten“. Immer wieder warfen ihn Veletzungen zurück, in der laufenden Saison spielte der Mittelfeldspieler meist bei der zweiten Mannschaft. Gegen die Konkurrenz bei den Profis konnte er sich nicht durchsetzen, deshalb soll er nach Informationen des Sportbuzzer in der kommenden Woche verliehen werden. Klubs aus der holländischen Eredivisie, der Schweizer Super League und der 2. Bundesliga sollen interessiert sein.

- Anzeige -

Zuvor soll das Eigengewächs in Hannover allerdings einen neuen Vertrag unterschreiben. Die Verantwortlichen setzen darauf, dass der 22-Jährige gereift zurückkehrt und in eine Rolle als Spielgestalter im offensiven Mittelfeld hineinwachsen kann. Derweil ist der Abgang von Rechtsverteidiger Fynn Arkenberg vorerst vom Tisch. Der 21-Jährige kommt ebenfalls aus der 96-Jugend, rückte unter Trainer André Breitenreiter aber wieder ins zweite Glied und spielt nur in der Regionalliga-Mannschaft der Niedersachsen. Drittligist 1. FC Saarbrücken zeigte Interesse an einer Verpflichtung, der Spieler lehnte aber ab.