Bauer will Bremen im Sommer verlassen

Robert Bauer will den SV Werder Bremen im Sommer verlassen. Der Berater des Verteidigers sucht einen neuen Verein für seinen Klienten, der in Bremen nicht über eine Reservistenrolle hinauskommt.

„Wir forcieren einen Transfer im Sommer und sondieren jetzt den Markt. Es gibt Interessenten in der Bundesliga und aus dem Ausland“, erklärte Bauers Berater Thomas Böhm gegenüber der Bild. „Der Trainer setzt einfach nicht auf Robert. Das ist okay. Aber er kann nicht zwei weitere Jahre in Bremen absitzen. Es muss der nächste Schritt kommen.“ Schon im Dezember hatte sich Bauer über seine Rolle als Ersatzspieler beklagt. „Ich habe nicht vor, die komplette Rückrunde auf der Bank zu sitzen. Ich will es bei Werder schaffen und möchte eigentlich nicht den einfachen Weg mit einem Vereinswechsel gehen“, sagte er damals. Da sich die Situation nicht geändert hat, sucht Bauer nun doch nach einem neuen Klub.

- Anzeige -

Der Außenverteidiger war 2016 für rund 2,5 Millionen Euro vom FC Ingolstadt an die Weser gewechselt. Unter Alexander Nouri kam der 23-Jährige noch regelmäßig zum Einsatz, unter dessen Nachfolger Florian Kohfeldt spielt er dagegen kaum noch eine Rolle. In 20 Spielen unter Kohfeldt kam Bauer nur sieben Mal zum Einsatz, vier Mal wurde er dabei erst kurz vor Schluss eingewechselt. Nur eine Partie durfte er über die vollen 90 Minuten bestreiten.