Bénes trainiert wieder mit der Mannschaft

László Bénes von Borussia Mönchengladbach ist nach langer Leidenszeit am Dienstag ins Mannschaftstraining der „Fohlen“ zurückgekehrt. Der Slowake konnte in dieser Saison erst ein einziges Bundesliga-Spiel absolvieren.

Der Mittelfeldspieler hatte sich beim Testspiel im September gegen den niederländischen Erstligisten VVV Venlo (5:1) den Mittelfuß gebrochen. Seitdem arbeitete der 20-Jährige an seiner Rückkehr. „Ich bin sehr glücklich, dass ich wieder bei der Mannschaft bin“, meinte Bénes. „Das Wichtigste ist, dass ich keine Schmerzen mehr habe. Mein Ziel ist jetzt erstmal, wieder viel und intensiv mit der Mannschaft zu trainieren, um dann Schritt für Schritt wieder in den Kader zu gelangen.“ Der Nationalspieler war im Sommer 2016 für zwei Millionen Euro Ablöse vom MSK Zilina nach Mönchengladbach gewechselt.

- Anzeige -

Auch der Franzose Mamadou Doucouré macht weiter Fortschritte. Der 19-Jährige konnte nach seinem Muskelbündelriss große Teile des Trainings absolvieren. Thorgan Hazard musste dagegen wegen leichter Probleme mit dem Schienbein etwas kürzertreten. Am Mittwoch soll er aber schon wieder voll mittrainieren. Stürmer Raffael (Wadenverhärtung) und Torhüter Yann Sommer (Muskelfaserriss) sind ebenfalls auf einem guten Weg, in den nächsten Tagen wieder am Teamtraining teilzunehmen. Oscar Wendt, Julio Villalba, Ibrahima Traoré, Fabian Johnson und Tobias Strobl werden für die kommende Partie beim VfB Stuttgart am Sonntag (15.30 Uhr) definitiv ausfallen. Außerdem musste Nachwuchsspieler Florian Mayer die Einheit nach einem Zusammenprall vorzeitig beenden.