Bičakčić: „Konnte im Urlaub nicht die Füße vom Ball lassen“

Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Die TSG 1899 Hoffenheim steckt bereits mitten in der intensiven Phase der Vorbereitung auf die kommende Saison. Innenverteidiger Ermin Bičakčić präsentiert sich hungrig und fiebert der Champions League entgegen.

Im Trainingslager in Garmisch-Partenkirchen treibt Trainer Julian Nagelsmann seine Schützlinge an ihre Grenzen. Am Montag übte er ausführlich Pressing-Situationen und brachte die TSG-Profis bei Temperaturen von 25 Grad ins Schwitzen. Mit dabei war auch Bičakčić, der nach einer von Verletzungspech geprägten Saison einen neuen Angriff wagen will. „Es ist schön, endlich wieder auf dem Platz zu sein. Jeder weiß, wozu die Trainingslager in der Vorbereitung dienen. Es ist das Erste in dieser Saison, es ist anstrengend – aber es macht auch Spaß“, gab sich der Bosnier im vereinseigenen Interview hochmotiviert. Dass die lange Sommerpause vorüber ist, freut ihn sogar. „Ich habe das erste Mal seit langer Zeit so lange frei gehabt. Das hat auf jeden Fall gut getan, aber es muss hier natürlich irgendwann wieder losgehen. Der Urlaub war super, aber hier auf dem Platz ist es auch schön, ich konnte ja selbst im Urlaub nicht die Füße Fuß vom Ball lassen“, berichtete er.

- Anzeige -

Bičakčić will sich wieder für einen Stammplatz empfehlen, nachdem er in der Rückrunde nur noch sporadisch zum Einsatz kam. Zuletzt soll sich der 27-Jährige auch mit einem Abschied aus Hoffenheim beschäftigt haben, die TSG soll bereits grünes Licht für einen Wechsel gegeben haben (Lattenkreuz berichtete). Aktuell ist von derlei Überlegungen beim zweikampfstarken Defensivakteur allerdings nichts zu spüren. Vielmehr kann es Bičakčić kaum erwarten, mit den Kraichgauern erstmals in der Königsklasse aufzulaufen. „Ich bin mittlerweile lange dabei und habe ja schon internationale Erfahrung, darum bin ich wegen der Champions League nicht sonderlich angespannt. Aber es ist ein geiles Gefühl, dabei zu sein und die Vorfreude ist riesig“, meinte er.