Bis 2021: Brandt verlängert in Leverkusen

Julian Brandt hat seinen Vertrag bei Bayer Leverkusen verlängert. Trotz Anfragen einiger europäischer Top-Klubs bleibt der deutsche Nationalspieler der „Werkself“ erhalten. Das neue Arbeitspapier läuft bis 2021.

„Mit diesem Abschluss haben wir einen der begehrtesten deutschen Spieler überhaupt davon überzeugen können, mit uns den eingeschlagenen Weg weiterzugehen“, betonte Bayer-Geschäftsführer Michael Schade. „Im Werben um Julian gegen absolute Topkonkurrenz aus dem In- und Ausland zu bestehen, ist für uns ein großartiger Erfolg.“ Auch Sportdirektor Rudi Völler machte keinen Hehl aus seiner Freude über Brandts Vertragsverlängerung. „Es freut uns sehr, dass er sich trotz einer Vielzahl anderer Möglichkeiten bei hochkarätigen europäischen Klubs jetzt erneut für Bayer Leverkusen entschieden hat“, schlug er in dieselbe Kerbe wie Schade. „Das zeigt Julians Charakter, seinen großen Ehrgeiz und Mut.“

- Anzeige -

Der 21-Jährige erklärte seine Entscheidung damit, dass er sich in Leverkusen total wohl fühle und sehe, „dass hier etwas Supergroßes heranwächst“. Das hätten auch die Vertragsverlängerungen von Jonathan Tah und Lars Bender gezeigt. „Die beiden sind genau wie ich davon überzeugt, mit dieser Mannschaft etwas erreichen zu können“, sagte Brandt, der noch viel vorhat mit Bayer: „Wir wollen Titel gewinnen. Und ich habe richtig Bock darauf, gemeinsam mit den anderen Jungs daran zu arbeiten und in diesem Team noch mehr Verantwortung zu übernehmen.“