Bobadilla verlässt Gladbach in Richtung Heimat

Raúl Bobadilla verlässt Borussia Mönchengladbach und kehrt in seine Heimat Argentinien zurück. Der Stürmer unterschrieb bei den Argentinos Juniors aus Buenos Aires einen Vertrag bis 2021.

„Ich hatte eine schöne Zeit bei Borussia, an die ich mich immer gerne zurückerinnern werde“, verabschiedete sich Bobadilla von den „Fohlen“. Für den 30-Jährigen endet damit sein zweites Engagement in Mönchengladbach. Bobadilla war 2009 erstmals vom Grasshopper Club Zürich zur Borussia gewechselt. Nach seinem Abgang 2012 war er im vergangenen Sommer zurückgekehrt. Bobadilla absolvierte 75 Pflichtspiele für den VfL, dabei gelangen ihm acht Tore und zwölf Vorlagen.

- Anzeige -

In der abgelaufenen Saison kam der paraguayische Nationalspieler verletzungsbedingt nur zu 13 Bundesliga-Einsätzen. Lediglich vier Mal stand Bobadilla von Beginn an auf dem Platz, ein Torerfolg war ihm dabei nicht vergönnt. Der Vertrag des Rechtsfuß lief noch bis Sommer 2019, über eine mögliche Ablösesumme gab die Borussia keine Auskunft.