Brasilien ohne Naldo und Rafinha zur WM

Nationaltrainer Tite legte sich am Montag auf 23 Namen fest, die in Russland den Hexa, den sechsten WM-Titel der Seleção, holen sollen. Weder Bayerns Rafina noch andere Bundesliga-Legionäre befinden sich im Kader.

Offensivspieler Neymar führt das 23-köpfige Aufgebot Brasiliens für die Fußball-WM an. Der Stürmer des französischen Doublesiegers Paris St. Germain hat jedoch nach seinem Mittelfußbruch am 25. Februar kein Spiel mehr bestritten. Während Routinier und Neymar-Teamkollege Dani Alves in der Vorwoche wegen einer Knieverletzung für die WM absagen musste, werden Marcelo, Casemiro (beide Real Madrid) und der Ex-Hoffenheimer Roberto Firmino (FC Liverpool) beim Trainingsauftakt am 21. Mai in Teresopolis fehlen. Das Trio steht sich am 26. Mai im Champions League-Finale gegenüber.

- Anzeige -

Der Rekordweltmeister bestreitet noch Testspiele gegen Kroatien (3. Juni) und Österreich (10. Juni). In der WM-Vorrunde sind dann die Schweiz (17. Juni), Costa Rica (22. Juni) und Serbien (27. Juni) die Gruppengegner.

(sid)