Bremen: Beijmo soll am Dienstag unterschreiben

Der Wechsel des Schweden Felix Beijmo von Djurgårdens IF zum SV Werder Bremen rückt immer näher. Laut Geschäftsführer Frank Baumann soll der Transfer am Dienstag final über die Bühne gehen.

„Wir haben uns mit dem Spieler und dem Verein geeinigt“, sagte Baumann gegenüber der DeichStube. Der Ex-Profi erwartet Beijmo am morgigen Dienstag zum Medizincheck in Bremen. „Wenn nichts mehr dazwischen kommt, wird danach alles fixiert“, stellte er klar. Der Rechtsverteidiger soll dem Vernehmen nach einen Vierjahresvertrag unterzeichnen und etwa drei Millionen Euro Ablöse kosten. Beijmo soll sich im Schatten von Theodor Gebre Selassie entwickeln und den 31-Jährigen schließlich mittelfristig beerben. Dem 20-Jährigen wird nachgesagt, dass er offensiv stark sei, sich aber in der Defensive noch verbessern muss. In der schwedischen Liga absolvierte er in der laufenden Saison elf Spiele.

- Anzeige -

Der eine Schwede soll kommen, der andere soll bleiben: Werder möchte den bis 2021 laufenden Vertrag mit Linksverteidiger Ludwig Augustinsson gerne vorzeitig verlängern. „Es gibt da keinen Zeitdruck, weil er einen langfristigen Vertrag hat“, meinte Baumann und fügte ergänzend hinzu: „Aber manchmal vergeht die Zeit ja wie im Flug. Wenn man seinen Kader nachhaltig planen möchte, muss man manche Verträge frühzeitig verlängern.“ Gegenüber schwedischen Medien äußerte sich Augustinsson kürzlich ebenso zuversichtlich: „Wir haben gesagt, dass wir uns nach der Weltmeisterschaft zusammensetzen werden und dass wir sehr daran interessiert sind, länger zusammenzuarbeiten als im Vertrag verankert.“