Brooks nähert sich Trainingscomeback

Das Lazarett des VfL Wolfsburg lichtet sich langsam. Nachdem Ignacio Camacho und Felix Uduokhai bereits im Testspiel ihr Comeback feierten, arbeitet John Anthony Brooks weiter an seiner Rückkehr ins Teamtraining.

Seit Dezember fehlt Brooks aufgrund einer Kniereizung, seine Rückkehr in den Trainingsbetrieb verzögerte sich immer wieder. Am Montag erhöhte der Königstransfer des Sommers die Belastung weiter und machte neben Lauftraining auch Übungen mit dem Ball. Noch ist unklar, wann der Innenverteidiger wieder zur Mannschaft stößt. Seine Rückkehr wäre für die abstiegsbedrohten „Wölfe“ eine immense Verstärkung für den Saison-Endspurt.

- Anzeige -

Erst am vergangenen Donnerstag hatten Kapitän Camacho und Abwehrtalent Uduokhai im Freundschaftsspiel gegen Union Berlin ihr Comeback gegeben. Während der Spielführer nach einer Knöchel-Operation im Oktober fünf Monate fehlte, bestritt Letzterer in diesem Jahr wegen anhaltender Knieprobleme erst ein Pflichtspiel.