BVB leiht Hakimi von Real Madrid aus

Foto: Alex Livesey/Getty Images

Bundesligist Borussia Dortmund leiht den marokkanischen Nationalspieler Achraf Hakimi von Champions League-Sieger Real Madrid aus. Beide Klubs verständigten sich auf eine Leihe bis zum Ende der Saison 2019/2020.

„Achraf Hakimi ist ein junger, sehr dynamischer Außenverteidiger, der bei Real Madrid und in der marokkanischen Nationalmannschaft schon auf höchstem Niveau gespielt hat“, sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc. Hakimi wird während der USA-Reise (18. bis 26. Juli) zum BVB-Kader stoßen. Im Werben um den Außenverteidiger, der alle drei Spiele für Marokko bei der Weltmeisterschaft in Russland über die volle Distanz absolvierte, hat Borussia Dortmund unter anderem den SSC Neapel oder auch Real Betis Sevilla ausgestochen.

- Anzeige -

Hakimi, der bei den „Königlichen“ noch bis zum 30. Juni 2021 unter Vertrag steht, kam in der vergangenen Saison in insgesamt elf Pflichtspielen für den amtierenden Champions League-Sieger zum Einsatz. Dabei war er an drei Treffern direkt beteiligt. Sein Marktwert wird auf fünf Millionen Euro geschätzt. Hakimi soll besonders Routinier Łukasz Piszczek auf der Position des Rechtsverteidigers entlasten, wäre aber auch auf links einsetzbar.