DFB ehrt Wolf als „Trainer des Jahres“

Hannes Wolf ist mit dem Trainerpreis des deutschen Fußballs ausgezeichnet worden. Der Ex-Trainer des VfB Stuttgart ist der neunte Coach, der diese Auszeichnung des DFB erhält.

„Es ist fantastisch. Das ist eine Anerkennung für unsere Arbeit in den vergangenen Jahren“, sagte Wolf, der auf den im Vorjahr geehrten Julian Nagelsmann folgt. „Ich freue mich riesig, dass das auch von offizieller Seite gewürdigt wird. Wichtig ist mir in diesem Zusammenhang aber auch, dass ein Trainer niemals alleine erfolgreich sein kann. Das geht nur im Team. Und ich hatte immer starke Wegbegleiter an meiner Seite.“

- Anzeige -

Ausgezeichnet wurde Wolf am Montagabend im Rahmen der Beendigung des 64. Fußballlehrer-Lehrgangs des DFB in Gravenbruch. Derzeit ist der 36-Jährige allerdings ohne Anstellung. Nach dem Aufstieg mit Stuttgart in der Vorsaison war er in der laufenden Runde in akute Abstiegsnot geraten – und daher Ende Januar bei den Schwaben entlassen worden. Vor seiner Zeit beim VfB war Wolf als Nachwuchscoach bei Borussia Dortmund erfolgreich. „Wir sind uns bewusst, dass die Auszeichnung von Hannes Wolf zu einem untypischen Zeitpunkt erfolgt“, erklärte DFB-Präsident Reinhard Grindel und hob die zahlreichen Erfolge des jungen Trainers hervor. „Ich bin fest davon überzeugt, dass Hannes Wolf am Beginn einer sehr erfolgreichen Trainerkarriere steht.“