DFB ermittelt gegen Berliner Schmäh-Plakate

Während des Pokalspiels zwischen Hertha BSC und dem 1. FC Köln (1:3) waren zwei geschmacklose Schmäh-Plakate in den Reihen der Hauptstädter aufgetaucht. Der Kontrollausschuss des DFB prüft nun den gesamten Vorgang. Ein DFB-Sprecher bestätigte dies am Freitag.

In der Ostkurve des Olympiastadions waren zwei Banner mit der Aufschrift „Domplatte for one – selbst an Silvester tanzt eure Schwester alleine“ zu sehen gewesen. Eine Anspielung auf die schlimmen Übergriffe gegenüber Frauen vor dem Kölner Dom in der Silvesternacht 2015. Am Donnerstag hatte sich bereits Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz dazu geäußert: „Ich kann nicht erkennen, dass das Hertha-Fans sind. Das hat im Stadion nichts zu suchen und das wollen wir da auch nicht sehen. Damit werden wir uns natürlich beschäftigen.“

- Anzeige -

Es ist nicht das erste Mal, dass Hertha-Anhänger in letzter Zeit negativ auffallen. Im Ligaspiel am vergangenen Wochenende im Schwarzwald-Stadion in Freiburg wurde SC-Kapitän Julian Schuster bei der Ausführung einer Ecke aus Reihen der mitgereisten Berliner Zuschauer bespuckt und mit Münzen beworfen. Auch in Partien gegen den 1. FC Köln hatte es schon vor der Pokalpartie vom Mittwochabend immer wieder beleidigende Plakate gegeben.