Eintracht Frankfurt buhlt um Nicolai Müller

Eintracht Frankfurt bemüht sich offenbar intensiv um eine Verpflichtung von Flügelstürmer Nicolai Müller. Der 30-Jährige wird seinen im Sommer auslaufenden Vertrag beim Hamburger SV nicht verlängern und wäre ablösefrei.

Wie die Bild-Zeitung berichtet, soll Müller noch in dieser Woche zum Medizincheck nach Frankfurt reisen. Der Noch-Hamburger könnte die durch den Abgang von Marius Wolf (zu Borussia Dortmund) entstandene Lücke schließen. In der Jugend trug Müller bereits fünf Jahre das Eintracht-Trikot, wechselte im Sommer 2003 aber zur SpVgg Greuther Fürth, wo ihm der Sprung zu den Profis glückte. Über Sandhausen, Mainz und Hamburg geht es nun offenbar zurück nach Hessen.

- Anzeige -

Der Angreifer hatte weite Teile der ersten Abstiegssaison des HSV wegen eines Kreuzbandrisses verpasst. Für die Norddeutschen kam er seit 2014 auf 88 Pflichtspiele mit 17 Toren. Vor knapp zwei Wochen verkündete Müller seinen Abschied via Instagram. „Meine Familie und ich haben uns immer sehr wohl gefühlt, trotzdem ist es nun an der Zeit was anderes zu machen. Ich danke euch für die vielen Nachrichten und die tolle Unterstützung in den letzten vier Jahr“, teilte er mit.