Eintracht hat ein Auge auf Moise Kean geworfen

Foto: Gabriele Maltinti/Getty Images

Bundesligist Eintracht Frankfurt hat ein Auge auf den 18-jährigen Moise Kean von Juventus Turin geworfen. Das bestätigte Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner auf Nachfrage.

„Er ist ein interessanter Spieler, wir haben ihn im Blick“, sagte der Verantwortliche dem hr-sport. Durch seinen Doppelpack im Finale der U19-EM gegen Portugal, das Italien mit 3:4 nach Verlängerung verlor, sei der 18-Jährige allerdings nicht billiger geworden, betonte Hübner. Eine Rückkehr von Kevin Trapp sei kein Thema, es gebe aktuell keinen Kontakt zu Paris St. Germain.

- Anzeige -

Zuvor hatte Sky Italia berichtet, dass die Eintracht an einer Verpflichtung von Kean interessiert ist. In der vergangenen Saison war der Offensivspieler an den späteren Serie A-Absteiger Hellas Verona ausgeliehen und kam in 19 Einsätzen auf vier Tore. Ein Transfer würde sich wohl nur realisieren lassen, wenn Vize-Weltmeister Ante Rebić den Verein im Sommer verlässt. Kean gilt in seiner Heimat als absolutes Ausnahmetalent und würde wohl mehr als 15 Millionen Euro Ablöse kosten.