Enger Zweikampf im Augsburger Tor

Foto: Robert Hradil/Bongarts/Getty Images

Die Saison 2018/19 rückt immer näher und beim FC Augsburg hat sich nach dem Abgang von Stammkeeper Marwin Hitz zum BVB ein Rennen um die Nummer eins im Tor entwickelt. Sowohl Andreas Luthe als auch Fabian Giefer können sich Hoffnung machen, zukünftig zwischen den Pfosten zu stehen.

„Ich fühle mich bereit, mehr zu spielen als in den letzten zwei Jahren“, verkündete Luthe laut Kicker seine Ambitionen. Der 31-Jährige ist seit 2016 die Augsburger Nummer zwei und genießt innerhalb des Teams ein hohes Ansehen: „Ich habe der Mannschaft abseits des Rasens viel gegeben, jetzt will ich das auch auf dem Platz tun.“ Vier Bundesliga-Partien absolvierte Luthe bislang für die Fuggerstädter, dabei auch zwei wichtige Spiele im Saisonfinale 2016/17, in denen er überzeugte. „Das ist der Standard, an dem ich mich messen lassen möchte. Ich will meine Chance suchen und spielen“, sagte der Schlussmann.

- Anzeige -

Giefer wechselte im vergangenen Sommer nach Augsburg und saß anschließend zumeist auf der Tribüne. „Das Gute ist, dass das jetzt vorbei ist. Ich bin definitiv stärker als vor einem Jahr“, sagte der 28-Jährige optimistisch. Der ehemalige deutsche U20-Nationaltorhüter war in der Spielzeit 2012/13 die Nummer eins bei Fortuna Düsseldorf in der ersten Liga. „Ich stand beim bislang letzten Bundesliga-Spiel der Fortuna im Tor und möchte jetzt beim Start gegen Düsseldorf wieder auf dem Platz stehen“, kündigte Giefer zuversichtlich an.

Baum: „Es ist total offen“

Die Entscheidung, wer zum Saisonauftakt das Augsburger Tor hüten wird, fällt voraussichtlich erst in der Woche vor der Partie. „Es ist total offen“, sagte Coach Manuel Baum zum Abschluss des Trainingslagers in Längenfeld. Beide Torhüter hatten in den Testspielen überzeugt: Giefer zeigte beim 1:2 gegen Borussia Mönchengladbach starke Paraden, Luthe in Newcastle (1:0). Die erste Runde des DFB-Pokals beim TSV Steinbach am 19. August will Baum nicht als Fingerzeig ausgeben: „Der Pokal muss noch nichts bedeuten.“