Entwarnung bei Höger und Clemens

Marco Höger soll nach seinem Zusammenprall mit Ja-Cheol Koo am Samstag in der kommenden Woche wieder mittrainieren. Christian Clemens unterzog sich zur Abklärung einer MRT-Untersuchung.

Beim 1:1-Remis des Tabellenletzten gegen den FC Augsburg musste Höger nach einem Kopfballduell mit Koo bereits nach 24 Minuten mit Verdacht auf eine Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Am Sonntag gab der FC aber bereits Entwarnung, eine schwere Verletzung hat der Mittelfeldspieler nicht davongetragen. Bei der Regenerationseinheit am Geißbockheim war er schon wieder dabei, am Dienstag soll der gebürtige Kölner komplett ins Training einsteigen.

- Anzeige -

Auch bei Clemens ist geplant, dass er in der kommenden Woche wieder mit dem Team trainiert. Der Flügelspieler musste gegen den FCA ebenfalls angeschlagen ausgewechselt werden. Der 26-Jährige unterzog sich am Sonntag zur Kontrolle einer MRT-Untersuchung. Ein Einsatz am kommenden Wochenende gegen Borussia Dortmund mit Ex-FC-Coach Peter Stöger ist wie bei Höger wahrscheinlich.