Ewerton fehlt mindestens sechs Wochen

Foto: Christof Stache/AFP/Getty Images

Der 1. FC Nürnberg muss zum Start der kommenden Bundesliga-Saison am 25. August und darüber hinaus auf Innenverteidiger Ewerton verzichten. Der Brasilianer zog sich eine Teilruptur der vorderen Syndesmose im rechten Sprunggelenk zu und fällt nach Angaben des „Club“ mindestens sechs Wochen aus.

„Er ist nach einem Zweikampf mit Gegnerkontakt unglücklich im Rasen hängengeblieben“, sagte Trainer Michael Köllner. „Das ist natürlich keine erfreuliche Nachricht, besonders für Ewerton“, ergänzte Sportvorstand Andreas Bornemann, betonte aber, dass deshalb keine Neuverpflichtung getätigt werde: „Wir gehen aktuell davon aus, dass unser Kader über die Qualität verfügt, diesen Ausfall aufzufangen.“

- Anzeige -

Ewerton zog sich die Verletzung am Montag im Trainingslager in Natz in Südtirol zu. Der 29-Jährige wird dort noch bis zur Abreise der Franken am Sonntag verweilen. Die Teilruptur wird konservativ behandelt. Ewerton war im vergangenen Sommer von Sporting Lissabon nach Nürnberg gewechselt und hatte sich auf Anhieb als Abwehrchef etabliert. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte er 28 Zweitliga-Partien.

(sid)