FA Cup? Der letzte Strohhalm

Manchester City wird – sollte ein großes Fußballwunder ausbleiben – in diesem Jahr die Premier League gewinnen. So bleibt für die abgeschlagenen Konkurrenten nach dem jeweiligen Aus in der Champions League nur noch eine Titelhoffnung: der FA Cup.

Das Halbfinale des englischen Pokals ist prominent besetzt. Mit dem FC Chelsea, Manchester United und Tottenham Hotspur sind drei Teams vertreten, die es bis ins Champions League-Achtelfinale der laufenden Spielzeit geschafft haben. Allesamt allerdings schieden aus. Chelsea gegen den FC Barcelona, United gegen Sevilla und Tottenham gegen Juventus Turin. Der FC Southampton komplettiert das Quartett, hat allerdings die kleinste Chance auf den Pokal.

- Anzeige -

Vor wenigen Tagen wurde das Halbfinale ausgelost. Ein Kracher-Duell war unumgänglich, im Endeffekt wurde es United gegen Tottenham. In der Liga steht es zwischen beiden Mannschaften eins zu eins. In der Hinrunde schlugen die „Red Devils“ die Londoner mit 1:0, das Rückspiel allerdings ging mit 2:0 an die Mannschaft von Mauricio Pochettino. Im Duell am 21. April treffen zwei Fußball-Welten aufeinander: José Mourinhos Defensivmaschine Manchester trifft auf das Offensivspektakel garantierende Tottenham. Ein Favorit ist nicht auszumachen.

Chelsea gegen Southampton Favorit

Ganz anders sieht es im zweiten Halbfinale aus. Im Duell mit Southampton ist Chelsea auf dem Papier klar überlegen. In der Liga allerdings war es am 18. Spieltag sehr eng. Lediglich ein Treffer machte beim Sieg der „Blues“ den Unterschied. Marcos Alonso traf per Freistoß und sicherte den Londonern drei Punkte. Das zweite Liga-Duell zwischen „Blues“ und „Saints“ gibt es am 14. April, genau eine Woche vor dem Aufeinandertreffen im Pokal. Den Druck hat Chelsea, denn ein Ausscheiden gegen Southampton wäre eine große Überraschung.