FC Bayern muss 77.000 Euro Strafe zahlen

Der FC Bayern München, Borussia Dortmund und Werder Bremen sind vom Sportgericht des DFB wegen Fehlverhaltens der Fans jeweils zu Geldstrafen verurteilt worden. Den Rekordmeister trifft es am härtesten.

Gleich fünf Fälle unsportlichen Verhaltens der Anhänger des FC Bayern wurden sanktioniert. Insgesamt muss der deutsche Branchenprimus 77.000 Euro zahlen. Bei den Dortmundern waren zwei Vorkommnisse geahndet worden, wobei zwei Drittel der Gesamtsumme (15.000 Euro) an die Sepp-Herberger-Stiftung des DFB gehen.

- Anzeige -

Beim SV Werder wurden drei Vergehen vom Sportgericht bestraft. Die Norddeutschen müssen 23.000 Euro zahlen. 5.000 Euro Geldstrafe muss zudem der FC Ingolstadt wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger zahlen.

(sid)