FCK beweist Moral – Hinterseer-Show in Sandhausen

Der SV Sandhausen hat am Samstag eine 2:0-Führung verspielt und gegen den VfL Bochum mit 2:3 (2:1) verloren. Jahn Regensburg erkämpfte im Verfolgerduell bei Union Berlin ein 2:2 (0:1). Schlusslicht 1. FC Kaiserslautern erreichte in Unterzahl zu Hause gegen den FC St. Pauli ein 1:1 (0:0).

Mann des Tages in Sandhausen war der Österreicher Lukas Hinterseer (26., 56., 63.), dem ein Dreierpack für Bochum gelang. Sandhausen verabschiedete sich hingegen endgültig aus dem Rennen um die Aufstiegsplätze. Nach nur einem Sieg in den letzten sieben Spielen ist der Rückstand auf den Relegationsrang drei auf acht Punkte angewachsen. Mit einem spektakulären Hackentor im Flug brachte Manuel Stiefler die Gastgeber vor 6.526 Zuschauern in Führung (18.). Rurik Gislason erhöhte im Nachschuss auf 2:0 (24.). Doch nur zwei Minuten begann die große Hinterseer-Show.

- Anzeige -

Regensburg bleibt im Aufstiegskampf aussichtsreich im Rennen. Die Oberpfälzer weisen vier Zähler Rückstand auf Relegationsplatz drei auf. Union Berlin verpasste die Chance, bis auf einen Punkt an den Jahn heranzurücken. Kapitän Felix Kroos (45.) erzielte das Führungstor für die Köpenicker. Marco Grüttner (59.) traf überraschend zum 1:1, doch der Ex-Kölner Philipp Hosiner (64.) brachte die Hausherren wieder in Führung. Marvin Knoll (88., Foulelfmeter) glich abermals für Regensburg aus.

Für den FCK rückt der Abstieg derweil immer näher. Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt fünf Punkte und kann noch größer werden, wenn Erzgebirge Aue sein Heimspiel gegen die SpVgg Greuther Fürth am Montagabend gewinnt. Die Gastgeber gerieten nach einer Notbremse von Jan-Ingwer Callsen-Bracker an Sami Allagui in Rückstand. Aziz Bouhaddouz verwandelte den Foulelfmeter (73.). Trotz Rot gegen Callsen-Bracker gelang Lukas Spalvis nach einem schnell ausgeführten Freistoß noch der Ausgleich (84.).

(sid)