Fernandes lässt die Nationalelf hinter sich

Foto: Laurence Griffiths/Getty Images

Gelson Fernandes hat am Dienstag erklärt, dass er in Zukunft nicht mehr für die Nationalmannschaft der Schweiz auflaufen wird. Der 31-Jährige lief seit seinem Debüt im August 2007 insgesamt 67 Mal (2 Tore) für die „Nati“ auf.

„Ich bin mir stets darüber im Klaren gewesen, dass die größte Gefahr für eine Nationalmannschaft der Egoismus ist. Denn jeder Spieler ist in seinem Verein sehr wichtig, und nicht selten überträgt sich derlei auf die Nationalmannschaft. Aber wer zu den besten Spielern eines Landes zählt, muss vor allem Stolz spüren, für sein Land spielen zu dürfen“, schrieb Fernandes bei Twitter. Deshalb sei es ihm immer egal gewesen, ob er Stamm- oder Ersatzspieler gewesen sei.

- Anzeige -

Er sehe „nach reiflicher Überlegung den Zeitpunkt dafür gekommen, das Ende meiner internationalen Laufbahn zu verkünden und meinen Platz einer neuen Generation zu überlassen, von der ich schon jetzt überzeugt bin, dass sie uns viel Zufriedenheit und Emotionen schenken wird“, so der Mittelfeldspieler weiter. Bei der WM in Russland kam Fernandes nicht zum Einsatz.