Fix: Wolfsburg verpflichtet Roussillon

Foto: Francois Lo Presti/AFP/Getty Images

Die Suche nach einem Linksverteidiger ist beendet: Der VfL Wolfsburg verpflichtet Jérôme Roussillon von HSC Montpellier für rund fünf Millionen Euro Ablöse. Der 25-Jährige hat einen Vertrag bis Sommer 2022 unterschrieben.

„Wir haben ja immer betont, dass wir auf der Linksverteidiger-Position noch etwas machen wollen und freuen uns, dass wir Jérôme Roussillon vom VfL Wolfsburg überzeugen konnten. Mit ihm haben wir eine weitere Option für die linke Abwehrseite. Er ist in Montpellier zu einem gestandenen Spieler geworden, der mit einem Wechsel ins Ausland jetzt den nächsten Schritt in seiner Karriere gehen möchte“, sagte Geschäftsführer Jörg Schmadtke. Cheftrainer Bruno Labbadia lobte den Neuzugang als „interessanten Spieler, weil er Erfahrung mitbringt, aber auch noch entwicklungsfähig ist. Er hat ein überragendes Tempo und kann auf seiner Position auch in der Offensive Akzente setzen.“

- Anzeige -

Auch der 1. FSV Mainz 05 und Betis Sevilla haben sich angeblich um Roussillon bemüht, der vergangenen Sommer bereits beim HSV auf der Liste stand. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der Linksverteidiger 25 Pflichtspiele für Montpellier, erzielte dabei drei Treffer und bereitete zudem drei Tore seiner Mitspieler vor. Vertraglich war der 25-Jährige noch bis Sommer 2019 gebunden. „Jetzt ins Ausland zu wechseln, ist für mich eine große Herausforderung, die ich gerne annehme. Ich bin bereit für diesen Schritt und werde versuchen, mich schnellstmöglich an mein neues Umfeld zu gewöhnen. Ich bin sehr gespannt auf den VfL Wolfsburg und die Bundesliga“, sagte Roussillon.