Flick-Aus steht offenbar kurz bevor

Die Zusammenarbeit zwischen Hans-Dieter Flick und der TSG 1899 Hoffenheim neigt sich offenbar schon ihrem Ende entgegen. Der Geschäftsführer Sport soll in den kommenden Tagen freigestellt werden.

In der vergangenen Woche hatten sich die Medienberichte überschlagen, ein Zerwürfnis von Flick mit den TSG-Verantwortlichen Dietmar Hopp, Alexander Rosen und seinem Geschäftsführer-Kollegen Dr. Peter Görlich wurde vermeldet. Hopp widersprach: „Das entbehrt jeglicher Grundlage.“ Auch TSG-Präsident Peter Hofmann dementierte Berichte, wonach Flick vor dem Aus stehe. Jetzt berichtete der Kicker, dass das Tischtuch zwischen den Parteien endgültig zerschnitten sei.

- Anzeige -

In den nächsten Tagen soll das ursprünglich auf fünf Jahre angelegte Projekt mit dem ehemaligen Co-Trainer von Bundestrainer Joachim Löw vorzeitig beendet werden. Aktuell befindet sich Flick noch bis Mitte Februar im Urlaub, die Vertragsauflösung soll aber in Kürze erfolgen. Erst im Sommer wurde der 52-Jährige als neuer Geschäftsführer Sport vorgestellt und sollte das neue Gesicht der TSG werden. Acht Monate später kann dieses Experiment als gescheitert bewertet werden.