Forsberg macht den nächsten Schritt

Gute Nachrichten für RB Leipzig: Offensivspieler Emil Forsberg konnte am heutigen Dienstag nach langer Pause wieder mit dem Spielgerät trainieren. Der Schwede fehlt seit Anfang Dezember verletzungsbedingt.

Am Vormittag absolvierte Forsberg eine individuelle Einheit mit dem Ball. Zuletzt hatte er am 2. Dezember bei der 0:4-Niederlage gegen die TSG Hoffenheim auf dem Platz gestanden. Anschließend fiel er wegen einer Bauchmuskelverletzung aus, die sich als sehr hartnäckig erwies. Noch ist unklar, wann Forsberg wieder mit der Mannschaft trainieren kann.

- Anzeige -

Ohne ihn hatte RB von den letzten vier Pflichtspielen des Jahres 2017 keines gewinnen können, zweimal gingen die Sachsen sogar als Verlierer vom Platz. Am Samstagnachmittag empfangen die „Roten Bullen“ den HSV. Für Forsberg kommt diese Partie aber wohl noch zu früh.