Frankfurt rutscht auf Rang acht ab

Vizemeister FC Schalke 04 hat eine erfolgreiche Saison mit einem 1:0 (1:0)-Erfolg über Eintracht Frankfurt beendet. Den Treffer des Tages erzielten die Königsblauen bereits in Durchgang eins.

Die Hausherren, bei denen unter anderem Leon Goretzka ohne besondere Vorkommnisse vor dem Spiel verabschiedet wurde, fanden besser in die Partie und sammelten in der ersten Viertelstunde ein klares Plus an Ballbesitz. Frankfurt hingegen kam zunächst kaum zur Entfaltung und reagierte fast ausschließlich. Die Quittung dafür gab es nach knapp einer halben Stunde: S04-Angreifer Guido Burgstaller nickte eine Freistoßflanke von Daniel Caligiuri zur Führung in die Maschen (27.). An der Spielstatik änderte der Treffer nichts, von den Gästen kam bis zur Halbzeitpause wenig bis gar nichts.

- Anzeige -

Auch nach dem Seitenwechsel blieb Schalke die bessere Mannschaft, wirklich viel investierten die Königsblauen im Spiel nach vorne aber nicht mehr. In der Schlussphase nahm die Partie sogar noch mal Fahrt auf, auch die Eintracht kam noch zu kleineren Chancen. Häufig fehlte aber die letzte Konsequenz, um das vom zur Pause eingewechselten Schlussmann Alexander Nübel gehütete Schalker Tor ernsthaft zu gefährden. Der Weg nach Europa führt für Eintracht Frankfurt nun nur über Berlin.