Friedl im Anflug auf Bremen

Der SV Werder Bremen verstärkt seine Defensive offenbar mit Marco Friedl. Das Eigengewächs des FC Bayern soll leihweise aus München kommen und die Konkurrenz auf der Linksverteidiger-Position erhöhen.

Nach Informationen des Kicker steht der Transfer des 19-Jährigen kurz bevor. Am Mittwochabend soll das beim FCB bis 2021 vertraglich gebundene Abwehrtalent bereits den Flug nach Bremen genommen haben, um den Wechsel zu finalisieren. Geplant ist ein Leihgeschäft über die laufende Saison hinaus. Friedl gab für die Münchner in der Hinrunde sein Champions League-Debüt gegen den RSC Anderlecht (2:1) und kam in der Liga gegen Borussia Mönchengladbach (1:2) zum Einsatz.

- Anzeige -

Der Österreicher kann als Linksverteidiger und Innenverteidiger eingesetzt werden und soll beim SVW den Druck auf die Etablierten erhöhen. Gerade auf der linken Abwehrseite ist nach dem Abgang von Ulisses Garcia zum 1. FC Nürnberg eine Planstelle frei, derzeit ist Ludwig Augustinsson dort ohne echte Konkurrenz. Zudem könnte Friedl eine weitere Option im Abwehrzentrum darstellen, sollte Luca Caldirola Bremen noch verlassen. Der Italiener, der in der laufenden Saison nicht über die Reservistenrolle hinauskommt, liebäugelt mit einem Wechsel.