Fritz-Walter-Medaille in Gold für Özcan und Arp

Bei der jährlichen Vergabe der Fritz-Walter-Medaille werden mit den Auszeichnungen in Gold dieses Mal Salih Özcan vom 1. FC Köln und Jann-Fiete Arp vom Hamburger SV geehrt.

Der 19-jährige Özcan wird in der Kategorie U19 ausgezeichnet. Er schaffte den Sprung in die erste Mannschaft des FC in der vergangenen Saison, stand 27-mal im Kader und kam zu zehn Einsätzen in der ersten Bundesliga. Er ist außerdem Kapitän der U19-Nationalmannschaft, musste jedoch die Europameisterschaft in Georgien diesen Sommer wegen einer Infektion kurzfristig absagen. Die Gewinner der Silber- und Bronze-Medaille sind Aymen Barkok von Eintracht Frankfurt und Gökhan Gül von Fortuna Düsseldorf.

- Anzeige -

Aus dem Hamburger Nachwuchs kommt Mittelstürmer Arp. Der 17-Jährige spielt in der U19 der Hanseaten und hat seinen Vertrag gerade verlängert, unter anderem soll Real Madrid an ihm interessiert gewesen sein. Für Deutschlands U17 stehen bei ihm zwölf Tore in zwölf Einsätzen zu Buche. Die weiteren Geehrten in der Kategorie U17 sind Werder Bremens Manuel Mbom sowie Lukas Mai vom FC Bayern.

Die Verleihung wird am 4. September im Rahmen des WM-Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft in Stuttgart gegen Norwegen stattfinden.