Fürth und Braunschweig nur Remis

Greuther Fürth hat es am Freitagabend verpasst, einen wichtigen Sieg im Kampf gegen den direkten Abstieg einzufahren. Auch Eintracht Braunschweig bangt weiter um den Klassenerhalt.

Nach dem dritten Remis in Serie (0:0 gegen Arminia Bielefeld) steckt die Eintracht mit 39 Punkten und nur zwei Zählern Vorsprung auf Platz 16 weiter mitten im Abstiegskampf. Zumal Braunschweig mit Nürnberg, Ingolstadt und Kiel ein happiges Restprogramm hat. Bielefeld muss trotz des vierten Spiels in Folge ohne Niederlage die letzten Hoffnungen auf den Aufstieg wohl abschreiben. Die Arminia hat als Vierter fünf Zähler Rückstand auf die drittplatzierten Kieler.

- Anzeige -

In Fürth brachte Serdar Dursun die Gastgeber, die vor dem Spieltag punktgleich mit St. Pauli auf Relegationsplatz 16 waren und nun fünf Zähler Vorsprung auf Darmstadt 98 auf dem ersten direkten Abstiegsplatz haben, in Führung. Lukas Hinterseer (82.) mit seinem siebten Tor in den vergangenen fünf Spielen glich für den VfL aus. Die Aussichten der zum achten Mal in Folge unbesiegten Bochumer auf den Aufstieg sind bei fünf Punkten Rückstand auf Kiel sehr mäßig.

(sid)