Geiger wieder im Individualtraining

Hoffenheims Dennis Geiger hat am Dienstag nach seiner Oberschenkelverletzung wieder mit individuellem Training begonnen. Die angeschlagenen Serge Gnabry und Benjamin Hübner traten kürzer.

Vor vier Wochen zog sich Geiger gegen den VfL Wolfsburg (3:0) eine Muskel-Sehnenverletzung im rechten Oberschenkel zu – die TSG verkündete anschließend das Saison-Aus des 19-jährigen Eigengewächses. Am Dienstag machte das Mittelfeldtalent aber bereits den ersten Schritt Richtung Comeback. Gemeinsam mit Ermin Bičakčić, der beim 6:0-Kantersieg über den 1. FC Köln am Samstag mit Adduktorenbeschwerden fehlte, absolvierte Geiger nach Informationen der Bild eine individuelle Einheit unter der Anleitung von Athletik-Trainer Otmar Rösch.

- Anzeige -

Kürzertreten musste derweil Gnabry, der mit seinen Treffern zum 1:0 und 2:0 den Weg zum Sieg gegen Köln ebnete. Der 22-jährige Flügelspieler drehte allein seine Runden um den Trainingsplatz, nachdem er am Samstag in der Schlussphase von Wadenkrämpfen geplagt wurde. Innenverteidiger Hübner setzte mit muskulären Problemen komplett aus, außerdem fehlten Kerem Demirbay (nach Bänderverletzung geschont) sowie Felix Passlack und Justin Hoogma (am Sonntag bei der U23 im Einsatz) im Teamtraining.