Gladbach bangt um drei Leistungsträger

Yann Sommer, Raffael und Oscar Wendt konnten am Dienstag noch nicht wieder trainieren. Das Trio fehlt seit der 0:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt verletzt. Raúl Bobadilla übt dagegen wieder mit dem Team.

Vor dem Heimspiel gegen RB Leipzig (18.30 Uhr) bangt „Fohlen“-Trainer Dieter Hecking um drei Eckpfeiler seines Teams. Besonders Raffael bereitet Sorgen, der Brasilianer wurde bereits in Frankfurt schmerzlich vermisst. Die Wadenverhärtung, die den Angreifer am Freitag kurzfristig außer Gefecht setzte, ist noch nicht auskuriert. Ebenso fehlten bei der Einheit am Dienstag Torwart Yann Sommer (Probleme im Leistenbereich) und Oscar Wendt (Risswunde am Oberschenkel), die beide gegen die SGE verletzt ausgewechselt werden mussten. Länger fehlen wird dem Tabellensiebten Julio Villalba, der einen Muskelbündelriss im linken Oberschenkel erlitt.

- Anzeige -

Zurück auf dem Trainingsplatz ist dafür Bobadilla, der wochenlang wegen Schambeinproblemen aussetzen musste. Der Argentinier absolvierte das volle Programm mit der Mannschaft. „Ich fühle mich wieder gut, brauche nach der langen Pause aber noch etwas Zeit“, meinte der bullige Angreifer, dessen letzter Einsatz für die Borussia Mitte Dezember in Freiburg (0:1) war. Der Sommerzugang ist voller Tatendrang, übte sich aber gleichzeitig in Geduld: „Natürlich wäre ich gerne wieder dabei, doch das entscheidet der Trainer. Vielleicht macht es auch Sinn, noch eine Woche zu warten.“