Gladbach vermeldet 6,6 Millionen Euro Gewinn

Borussia Mönchengladbach hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem Gewinn von knapp 6,6 Millionen Euro nach Steuern abgeschlossen. Das gab der fünfmalige Meister auf seiner Mitgliederversammlung bekannt.

„Das ist ein Erfolg, gerade auch im Vergleich zu anderen Klubs und in einem Jahr ohne internationale Beteiligung“, sagte Stephan Schippers. Borussias Geschäftsführer verkündete zum sechsten Mal in Folge einen Gewinn, ein Minus hatte es zuletzt 2011 gegeben. Der Umsatz ging leicht auf 179,3 Millionen Euro zurück, das Eigenkapital stieg auf 94,8 Millionen.

- Anzeige -

Die Rekordzahlen aus dem Vorjahr erreichte die Borussia wie erwartet nicht. 2016 hatte Gladbach durch die Champions League-Teilnahme und den Verkauf von Granit Xhaka an den FC Arsenal einen Umsatz von 196,9 Millionen Euro sowie einen Gewinn von fast 27 Millionen Euro verzeichnet. Schippers hatte das Jahr 2016 schon vor einem Jahr einen „positiven Ausreißer nach oben“ genannt.

(sid)