Götze über Stöger-Kritik: „Ich bin dem Trainer dankbar“

Mario Götze hat einsichtig auf die öffentliche Kritik von Trainer Peter Stöger reagiert. Der Mittelfeldspieler war beim Achtelfinal-Aus in der Europa League in Salzburg (0:0) nach einer enttäuschenden Leistung nach der ersten Halbzeit ausgewechselt worden. Nach dem Spiel hatte Stöger den Nationalspieler kritisiert.

„Ich bin dem Trainer dankbar, dass er mich auf meine Defizite hingewiesen hat und ich werde stark daran arbeiten“, sagte der Offensivspieler von Borussia Dortmund der Sport Bild. „Vielleicht sollten wir uns besser ganz schnell alle hinterfragen, ob das das Niveau ist, wie sich der BVB präsentiert. Wir sollten gemeinsam an einer positiven Entwicklung für alle und an der Umsetzung unserer Möglichkeiten arbeiten.“ Bundestrainer Joachim Löw verzichtete am Freitag auf eine Nominierung Götzes für die Länderspiele gegen Spanien und Rekordweltmeister Brasilien.

- Anzeige -

In der laufenden Spielzeit absolvierte der 25-Jährige bisher 26 Partien für den BVB, erzielte dabei zwei Treffer und bereitete zudem sechs Tore seiner Mitspieler vor. Vertraglich ist Götze, dessen Marktwert auf knapp 20 Millionen Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2020 gebunden.

(cbe/sid)