Handbruch: Pause für Kölns Handwerker

Der 1. FC Köln muss vorerst auf Nachwuchshoffnung Tim Handwerker verzichten. Der 19-Jährige zog sich am Sonntag beim 3:0 der U21 gegen die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern einen Handbruch zu.

Das Testspiel der zweiten Mannschaft sollte Handwerker nutzen, um Spielpraxis zu sammeln. Eine Untersuchung nach der Partie brachte die Erkenntnis, dass sich der 19-Jährige während seines 90-minütigen Auftritts einen Handbruch zugezogen hatte. Noch ist unbekannt, wie lange Handwerker dem FC nicht zur Verfügung stehen wird.

- Anzeige -

Erst im Sommer war der Abwehrspieler von Rivale Bayer 04 Leverkusen nach Köln gewechselt. In der laufenden Spielzeit absolvierte Handwerker bisher neun Pflichtspiele für die Profis des FC und bereitete dabei einen Treffer seiner Mitspieler vor. Vertraglich ist der 19-Jährige, dessen Marktwert auf knapp eine halbe Million Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2020 gebunden.