Harnik zieht wieder voll mit

Hannover 96 kann am kommenden Wochenende gegen Vizemeister RB Leipzig (Samstag, 15.30 Uhr) wohl wieder mit Angreifer Martin Harnik planen. Der Österreicher hatte zuletzt mit einem grippalen Infekt gefehlt.

Knapp zwei Wochen war Harnik dem Training ferngeblieben. Vergangene Woche hatte der Stürmer die Belastung mit Individualtraining langsam gesteigert, um in dieser Woche wieder voll einzusteigen. Vor seiner krankheitsbedingten Pause stand Harnik zuletzt zweimal in der Startelf, konnte die Niederlagen gegen Eintracht Frankfurt (0:1) und den FC Augsburg (1:3) jedoch nicht verhindern. Seit dem 10. Dezember wartet der Aufstiegsheld mittlerweile auf einen Torerfolg.

- Anzeige -

In der laufenden Spielzeit absolvierte Harnik bisher 25 Pflichtspiele, erzielte dabei acht Treffer und bereitete zudem drei Tore seiner Mitspieler vor. Vertraglich ist der 30-Jährige, dessen Marktwert auf knapp vier Millionen Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2020 gebunden. Florian Hübner musste die Einheit am Dienstag verletzungsbedingt abbrechen, nachdem er in ein Loch im Rasen getreten und umgeknickt war. Noah Joel Sarenren Bazee trainierte wegen eines erhöhten Muskeltonus in der Wade als Vorsichtsmaßnahme nach dem Aufwärmen mit der Mannschaft individuell. Aufgrund einer Knöchelprellung musste auch Sebastian Maier passen.