Hartherz schießt Bochum in die Krise

Der VfL Bochum rutscht in der zweiten Bundesliga immer tiefer in die Krise. Am Montagabend kassierte der Ruhrgebietsklub ein 0:1 (0:0) gegen Arminia Bielefeld.

Damit haben die Bochumer als Tabellen-14. nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsrang. Die Ostwestfalen dagegen können als Achter wieder in Richtung der Spitzengruppe schauen. Florian Hartherz (68.) machte den fünften Auswärtssieg der Arminia in dieser Saison perfekt. Bochum enttäuschte weitestgehend und vergab erst in der Schlussphase einige Chancen auf den Ausgleich.

- Anzeige -

Zwar begann die Mannschaft von Trainer Jens Rasiejewski engagiert, erspielte sich aber kaum Torchancen. Die erste gute Möglichkeit hatte Patrick Weihrauch (15.) für Bielefeld, der jedoch einen Kopfball aus kurzer Distanz vergab. Auf der anderen Seite verpasste Bochum durch Anthony Losilla (24.) das 1:0 und hatte Pech, dass ein Tor von Robbie Kruse (31.) wegen vermeintlicher Abseitsstellung aberkannt wurde. Vor allem Magerkost gab es in Hälfte zwei. Dabei vergab Kevin Stöger in der 60. Minute die beste Chance für Bochum. Angesichts der spielerischen Armut war es kaum verwunderlich, dass das Tor von Hartherz nach einem Standard fiel. Der 24-Jährige verwandelte einen Freistoß von der Strafraumgrenze direkt.

(sid)