Heidenheim und Regensburg mit Lebenszeichen

Der 12. Spieltag der Zweiten Liga hat einige Überraschungen parat gehalten. Keine der Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel fuhr einen Sieg ein. Im Tabellenkeller durften sich drei Teams über wichtige Punkte freuen. Der 1. FC Kaiserslautern hingegen steht am Abgrund.

Am Montagabend gab Spitzenreiter Fortuna Düsseldorf seine Visitenkarte beim VfL Bochum ab. Die Gastgeber hatten nach wenigen Minuten den Torschrei auf den Lippen. Einen Abschluss von Felix Bastians klärte Florian Neuhaus wohl gerade noch so auf der Linie (5.). Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste besser in die Partie. Neuhaus (11.) und Rouwen Hennings (34.) fanden in Bochums Torhüter Manuel Riemann ihren Meister. Hennings hatte in der zweiten Halbzeit die Chance zur Führung, verfehlte sein Ziel allerdings knapp (54.).

- Anzeige -

Auf der Gegenseite lenkte Raphael Wolf eine Direktabnahme von Lukas Hinterseer mit einem starken Reflex über die Latte (55.). In einer hektischen Schlussphase hatten beide Seiten die Chance zum Sieg. Marcel Sobottka (82.) und Hinterseer (87.) ließen jedoch die Möglichkeiten ungenutzt. Letztgenannter flog nach einem harten Einsteigen gegen Wolf mit der Ampelkarte vom Platz (88.). Bochum brachte das Unentschieden in Unterzahl über die Zeit.

Nürnberg patzt in Heidenheim

Einen durchaus überraschenden 1:0-Heimerfolg feierte der 1. FC Heidenheim gegen den 1. FC Nürnberg. Nach 67 Spielminuten gelang Robert Glatzel der entscheidende Treffer. Der 1. FC Union Berlin kam am Sonntag in Duisburg nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Das erste Saisontor von Toni Leistner (49.) reichte den „Eisernen“ am Ende nicht zum Auswärtssieg. Stanislav Iljutcenko bescherte dem Aufsteiger mit einem späten Treffer einen Punktgewinn (86.).

1:1 endete auch das Duell zwischen Dynamo Dresden und Eintracht Braunschweig, welches aufgrund des Sturmtiefs „Herwart“ später angepfiffen wurde. Patrick Möschl hatte die Sachsen nach zwölf Spielminuten in Führung gebracht. Gustav Valsvik traf in der zweiten Halbzeit zum nicht unverdienten Ausgleich (60.).

Darmstadt stoppt Kieler Höhenflug

Nach vier Siegen in Folge musste Holstein Kiel einen kleinen Dämpfer hinnehmen. Beim Gastspiel in Darmstadt zeigte der Aufsteiger nach dem frühen Rückstand (5., Felix Platte) jedoch eine tolle Moral. Dominick Drexler bescherte den „Störchen“ mit seinem siebten Saisontreffer (42.) ein 1:1-Unentschieden. Der SV Darmstadt 98 wartet nunmehr seit sechs Ligaspielen auf einen Dreier. Einen verdienten 2:1-Heimsieg feierte am Samstagnachmittag die SpVgg. Greuther Fürth im Duell mit dem SV Sandhausen. Khaled Narey (27.) und Mario Maloča (81.) waren für die Franken erfolgreich. Richard Sukuta-Pasu traf für den SVS zum zwischenzeitlichen Ausgleich (78.).

Nichts zu holen gab es für das Tabellenschlusslicht aus Kaiserslautern beim Gastspiel in Regensburg. Der Aufsteiger setzte sich im Kellerduell verdient mit 3:1 durch. Der Jahn ging zunächst durch Sebastian Stolze in Front (10.). Per Elfmeter konnte Christoph Moritz zunächst ausgleichen (14.), ehe Marvin Knoll (33.) und Stolze (49.) die Oberpfälzer auf die Siegerstraße brachten.

Aue baut Serie aus

Am Freitagabend war Erzgebirge Aue beim FC St. Pauli zu Gast. Jeremy Dudziak erzielte nach einer guten halben Stunde die nicht unverdiente Führung für die Hausherren (33.). Mitte der zweiten Halbzeit musste die Partie nach einem Zusammenprall von Christopher Avevor und Christian Tiffert für einige Minuten unterbrochen werden. Im Anschluss spielten die Gäste druckvoll nach vorne und erkämpften sich dank des Treffers von Dennis Kempe (70.) ein 1:1-Unentschieden. Aue verlor damit keines der vergangenen sechs Gastspiele am Millerntor.

Im Parallelspiel entführte der FC Ingolstadt 04 alle drei Punkte von der Bielefelder Alm. Thomas Pledl hatte die „Schanzer“ zunächst in Front gebracht (13.). Nur zwei Minuten später kassierte Ingolstadts Marcel Gaus die Gelb-Rote Karte. Arminia-Innenverteidiger Brian Behrendt flog nach einem groben Foulspiel mit Rot vom Feld (26.). Wenig später markierte Julian Börner den Ausgleichstreffer (29.). Stefan Kutschke (45.+1, Elfmeter) und Sonny Kittel (85.) bescherten dem FCI mit ihren Treffern den dritten Sieg in Folge.