Herrmann muss wieder lange pausieren

Für Patrick Herrmann von Borussia Mönchengladbach ist die Saison wohl vorzeitig beendet. Der Flügelspieler zog sich am Mittwoch im Training einen Außenband- und Innenbandteilriss im linken Sprunggelenk zu.

Herrmann hatte in den vergangenen drei Spielen jeweils in der Startelf gestanden. Zuvor hatte sich der Pechvogel nach mehreren Verletzungen zurück in die Mannschaft gekämpft. Seit 2015 wird Herrmann immer wieder von Blessuren zurückgeworfen. Nach Angaben der Borussia fällt er nun erneut „bis auf Weiteres“ aus. Innenverteidiger Reece Oxford (Muskelfaserriss im Oberschenkel) hingegen trainiert seit Dienstag wieder mit der Mannschaft.

- Anzeige -

Dieter Hecking muss derzeit in Raúl Bobadilla (Aufbautraining), Fabian Johnson (Rückenproblemen), Mamadou Doucouré (Muskelteilriss im Oberschenkel) und Julio Villalba (Muskelbündelriss) verletzungsbedingt auf vier weitere Spieler verzichten. Beim FC Bayern München am Samstag (18.30 Uhr) fehlt zudem Kapitän Lars Stindl wegen einer Gelbsperre.

(sid)