Hoffenheim „bis auf Weiteres“ ohne Demirbay

Die TSG 1899 Hoffenheim muss mehrere Wochen auf Kerem Demirbay verzichten. Der Nationalspieler erlitt am Samstag bei Hertha BSC (1:1) eine Außenband-Ruptur und einen Syndesmose-Anriss im rechten Sprunggelenk.

Wie lange Demirbay genau ausfallen wird, ist noch offen. Das teilte die TSG am Sonntag mit. Der Mittelfeldspieler war am Samstag in der 16. Minute mit Berlins Jordan Torunarigha zusammengeprallt. Demirbay, der nach wochenlanger Pause sein Startelf-Comeback feierte, wurde noch während der Partie zu eingehenden Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

- Anzeige -

„Das ist keine gute Nachricht, wenngleich auch eine noch schlimmere Verletzung zu befürchten war“, sagte Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann. „Nun gilt es, Kerem mit allem, was uns zur Verfügung steht zu unterstützen, um schnellstmöglich wieder fit zu werden.“

(sid)