Hoffenheim hat ein Auge auf Toko Ekambi geworfen

Die TSG 1899 Hoffenheim darf sich durch das Erreichen der Champions League Hoffnungen auf die Verpflichtung von Karl Toko Ekambi machen. Um den Angreifer buhlen auch Olympique Marseille und der FC Villarreal.

Der Kameruner hat zuletzt wissen lassen, dass er zu einem Verein wechseln möchte, der international spielt. Marseille, derzeit Tabellenvierter, könnte durch den Gewinn der Europa League am Mittwoch im Endspiel gegen Atlético Madrid oder am letzten Spieltag der französischen Liga noch einen Startplatz in der Champions League ergattern.

- Anzeige -

Gegenwärtig steht Ekambi beim französischen Erstligisten SCO Angers unter Vertrag, der den Klassenerhalt geschafft hat. Sein Kontrakt dort läuft noch bis 30. Juni 2020. Um auch das vierte Erstligajahr zu überstehen, muss der westfranzösische Verein allerdings seinen Vorzeigestürmer verkaufen. Aufgerufen sind 20 Millionen Euro an Ablöse.

(sid)