Im Kraichgau wird jeder Fünfte zum Profi

Die TSG 1899 Hoffenheim sieht sich bei der Talentförderung auf einem guten Weg. Laut einer klubeigenen Studie schaffen rund 20 Prozent der Spieler aus der Nachwuchsakademie der Kraichgauer den Sprung in den Profifußball.

Wie die Kraichgauer am Freitag mitteilten, kommen demnach 64 der bisher 332 ausgebildeten Spieler auf mindestens 25 Einsätze in einer der ersten drei deutschen Ligen oder einer ersten Liga im Ausland. „Dass jeder Fünfte bei uns ausgebildete Junge Profi wird, ist ein Beweis für unsere sehr gute Arbeit“, sagte Nachwuchsdirektor Dirk Mack.

- Anzeige -

„Dass acht Spieler der beiden letzten U19-Jahrgänge in der laufenden Saison in der Bundesliga oder in der Europa League ein Pflichtspiel gemacht haben, zeigt, wie durchlässig unser Fördersystem ist“, erklärte er weiter. „Wer bei uns heute Spieler in der U19 ist, kann morgen bei den Profis sein.“ Im Kader des Tabellenneunten stehen zurzeit fünf Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, darunter mit Nadiem Amiri und Dennis Geiger zwei etablierte Stammspieler.

(sid)