James in Kolumbiens vorläufigem WM-Aufgebot

Mittelfeldspieler James Rodríguez vom FC Bayern München wurde erwartungsgemäß in den vorläufigen Kader der kolumbianischen Nationalmannschaft für die anstehende Weltmeisterschaft berufen. Bei der WM 2014 hatte sich der Linksfuß als bester Schütze des Turniers auszeichnen können.

Bayerns James und Radamel Falcao von der AS Monaco führen das vorläufige Aufgebot Kolumbiens für die Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli) an. Nationaltrainer José Pékerman schöpfte das erlaubte Maximum von 35 Spielern aus, der Argentinier muss seinen Kader bis zum Stichtag am 4. Juni auf 23 Akteure verkleinern. Bei der WM 2014 scheiterte James mit Kolumbien im Viertelfinale an Gastgeber Brasilien (1:2), wurde aber dennoch mit sechs Treffern Torschützenkönig. Insgesamt traf er in bislang 61 Spielen für die Nationalmannschaft 21 Mal.

- Anzeige -

In der abgelaufenen Bundesliga-Saison kam James auf 23 Einsätze für die Münchner. Dabei gelangen ihm sieben Treffer und elf Vorlagen. Nationalcoach Pékerman setzte bei der Zusammenstellung des vorläufigen Kaders vorrangig auf Legionäre. 30 der 35 Akteure spielen außerhalb Kolumbiens. Dazu zählen auch Juan Cuadrado vom italienischen Meister Juventus Turin und Torhüter David Ospina vom FC Arsenal.

(sid)