Jonathas zurück im Teamtraining

Die offensiven Personalsorgen bei Hannover 96 werden kleiner. Jonathas ist am Montag ins Teamtraining zurückgekehrt. Sorgen macht dagegen Sebastian Maier, der die Einheit verletzt abbrechen musste.

Rekordtransfer Jonathas hat seine Knieprobleme überwunden, die ihn in der Vorwoche noch ausgebremst hatten. Der Brasilianer mischte am Montag wieder voll mit. Ein Einsatz im Heimspiel gegen RB Leipzig am Ostersamstag ist damit sehr wahrscheinlich. Für 96 eine gute Neuigkeit, denn Sturmkollege Martin Harnik fehlte auch am Montag krankheitsbedingt. Der Österreicher fiel schon vor einer Woche gegen Borussia Dortmund (0:1) aus.

- Anzeige -

Dafür ist Ihlas Bebou nach überstandener Gelbsperre wieder eine Option. Der Flügelspieler kehrte am Montag vom togolesischen Nationalteam nach Hannover zurück und absolvierte zunächst eine individuelle Einheit, nachdem er tags zuvor noch 90 Minuten gegen Madagaskar (0:0) gespielt hatte. Mittelfeldakteur Maier musste das Training derweil abbrechen. Nach einem Zusammenprall mit Noah Sarenren Bazee verspürte der 24-Jährige Schmerzen im rechten Fuß und musste im Golfcar vom Platz gefahren werden. Eine Diagnose steht noch aus.