Kapino fällt monatelang aus

Foto: Dean Mouhtaropoulos/Getty Images

Bundesligist SV Werder Bremen kann in der ersten Saisonphase der Bundesliga nicht auf seinen Sommerzugang Stefanos Kapino setzen. Die Oberschenkelverletzung des 24-jährigen Torhüters ist gravierender als zunächst angenommen.

„Kapi wird etwa drei Monate ausfallen, bevor er wieder in das Mannschaftstraining einsteigen kann“, sagte Cheftrainer Florian Kohfeldt. „Wir sind auch für diese Situation gut aufgestellt. Sollte sich jetzt jedoch noch ein Torwart langfristig verletzen, werden wir die Konstellation noch einmal neu bewerten“, ergänzte Werders Geschäftsführer Frank Baumann. Neben Stammkeeper Jiri Pavlenka steht Kohfeldt noch Nachwuchsmann Luca Plogmann zur Verfügung, zudem wird Jaroslav Drobný voraussichtlich nächste Woche wieder in das Mannschaftstraining einsteigen.

- Anzeige -

Kapino bringt die Erfahrung aus 67 Partien in der griechischen Super League, neun Partien in Champions oder Europa League sowie neun Länderspielen mit. Die Bundesliga ist für den 1,96 Meter großen Hünen ebenfalls kein Neuland: In der Saison 2014/15 trug er das Trikot des 1. FSV Mainz 05, dabei stand er zweimal zwischen den Pfosten. Der Grieche war von Nottingham Forest an die Weser gewechselt.

(cbe/sid)