Karaman trifft viermal und verschießt Elfmeter

Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Fortuna Düsseldorf hat den nächsten Sieg in der Vorbereitung auf die kommende Saison gefeiert: Gegen den FC Remscheid setzte sich der Bundesliga-Aufsteiger am Mittwochabend mit 8:0 (2:0) durch.

„Die Remscheider haben natürlich alles versucht, um Tore zu verhindern. Das haben sie zum Teil sehr geschickt gemacht, zum Teil haben wir aber auch große Chancen vergeben, wie zum Beispiel den Elfmeter“, sagte Fortunen-Coach Friedhelm Funkel. Kenan Karaman war nach gut einer Stunde bei einem Strafstoß weggerutscht und hatte den Ball über das Tor geschossen (62.). „Deshalb bin ich nicht ganz zufrieden“, erklärte Funkel weiter. „Was die Laufbereitschaft und die Intensität angeht, war es von meiner Mannschaft sehr ordentlich.“

- Anzeige -

Trotz des verschossenen Strafstoßes allerdings war Karaman der Mann des Abends. Gleich viermal nämlich traf der 24-Jährige gegen den Sechstligisten (32., 59., 66., 87.). Die weiteren Tore für die Düsseldorfer steuerten Benito Raman (65., 90.) und Rouwen Hennings (13.) sowie Takashi Usami (52.) bei, der nach seiner erneuten Ausleihe zur Fortuna erstmals wieder auf dem Platz stand.