Keine lange Pause für Wagner

Der Trainingsplatz an der Säbener Straße war auch am Mittwoch bestens gefüllt. Ausschließlich Torhüter Manuel Neuer blieb der Einheit nach seinem Mittelfußbruch noch fern.

Mittelfeldstratege Thiago hingegen macht weiter Fortschritte. Der Spanier steigerte am Mittwoch im Training etwas das Pensum und absolvierte erneut Teile des Mannschaftstrainings, ehe er im Leistungszentrum sein individuelles Programm fortsetzte. Der Spanier hatte sich Ende November einen Teilriss des Muskels im Oberschenkel zugezogen.

- Anzeige -

Entwarnung gab es am Mittwochabend von Sandro Wagner, der die Einheit vorzeitig hatte beenden müssen. Der Angreifer war bei einer Spielform umgeknickt und hatte sich im Anschluss von Doktor Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt untersuchen lassen. Eine lange Pause droht dem Ex-Angreifer der TSG Hoffenheim aber nicht. Am Wochenende trifft der FC Bayern auf den 1. FSV Mainz 05 (Samstag, 15.30 Uhr).