Köln holt Sobiech von St. Pauli

Der 1. FC Köln hat den ersten Neuzugang für die neue Saison bestätigt: Lasse Sobiech kommt ablösefrei vom FC St. Pauli. Der Abwehrspieler unterschreibt einen Vierjahresvertrag bis Sommer 2022 beim Bundesliga-Absteiger.

„Lasse ist ein sehr erfahrener Defensivspieler mit einem Top-Charakter. Er übernimmt Verantwortung und hat den Ehrgeiz, gemeinsam mit uns den direkten Weg zurück in die Bundesliga zu schaffe“, sagte Geschäftsführer Armin Veh. Sobiech ergänzte: „Der FC ist ein ambitionierter Klub mit ambitionierten Zielen. Das ist genau die Herausforderung, die ich mir für meine neue Station gewünscht habe: Ich möchte in der nächsten Saison mit dem FC aufsteigen.“

- Anzeige -

In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der Innenverteidiger 27 Pflichtspiele für St. Pauli und erzielte dabei drei Treffer. Sein Marktwert wird auf knapp zwei Millionen Euro geschätzt.